Begriffsdefinitionen

Muttergebundene Kälberaufzucht

Die muttergebundene Kälberaufzucht ist eine Haltungsform, bei welcher die frischgeborenen Kälber nicht von ihrer Mutter getrennt werden. Diese Haltungsform kann auch in der Milchproduktion praktiziert werden. Wie lange das Kalb bei der Mutter bleibt, ob sie immer zusammen sind oder nur zum säugen, der Auslauf der Kälber und weitere mögliche Anforderungen sind nicht definiert.

MuKa

MuKa ist eine Abkürzung und steht für Mutter-Kalb-Haltung. Die Mutter-Kalb-Haltung ist ein Synonym für die muttergebundene Kälberaufzucht.

Mutterkuhhaltung

Die Mutterkuhhaltung ist ein Haltungssystem in der Fleischproduktion, bei welchem die Kälber teilweise bis zur Schlachtung bei ihrer Mutter bleiben und die Milch direkt vom Euter trinken. Die Mutterkühe werden nicht gemolken.

Cowpassion

Cowpassion ist eine geschützte Marke und baut auf der Bio-Verordnung auf. Zusätzliche Anforderungen sind unter anderen die muttergebundene Kälberaufzucht, dass die Kälber auch auf die Weide gehören und nicht in Einzeliglus gehalten werden oder dass die Anbindehaltung der Kühe nicht erlaubt ist. MuKa-Produkte, welche nach den Cowpassion Richtlinien produziert werden, können auf cowpassion.ch/markt gekauft werden.

Ammenaufzucht

Bei der Ammenaufzucht werden die frischgeborenen Kälber von ihrer Mutter getrennt und werden von einer anderen Kuh, einer Amme, aufgezogen. Die Kälber können am Euter der Amme trinken. Die Mutter sieht ihr Kalb aber nicht mehr und wird nur noch gemolken.